Deutscher Anwaltverlag. Perfekt beraten.
Zahlung per Rechnung
30 Tage Rückgaberecht
Bei Fragen sind wir gern für Sie da: 02 28 / 91 91 10
Filter schließen
Filtern nach:
Anhand von über 2.340 Beispielsrechnungen zeigt Norbert Schneider, wie die Vorschriften des RVG bei der Vergütungsabrechnung konkret um- und einzusetzen sind. Die Neuauflage berücksichtigt neben der gesamten aktuellen Rechtsprechung seit dem 2. KostRMoG alle zwischenzeitlich ergangenen Gesetzesänderungen, vor allem die Änderungen durch das KostRÄG 2021 zum 1. Januar 2021 und das Gesetz zur Verbesserung des Verbraucherschutzes im Inkassorecht und zur Änderung weiterer Vorschriften zum 1. Oktober 2021. Ebenso waren auch Änderungen im Vollstreckungsrecht zu beachten, die zu neuen Abrechnungsfragen geführt haben.

Das 1x1 des RVG

„1x1 des Gebührenrechts“ liefert die Grundlagen der Vergütungsabrechnung. Die Ausführungen sind kurz und präzise und verzichten auf lange theoretische Ausführungen. Damit wendet sich das Buch gleichermaßen an den Anwalt wie an die Rechtsanwaltsfachangestellten. Statt isolierter Beispiele, berücksichtigt der kompakte Praxisratgeber die häufigsten gebührenrelevanten Fragen aus dem anwaltlichen Alltag. Dies immer mit dem Ziel, dass in schwierigen Fallkonstellationen korrekt und vollständig abgerechnet werden kann.
Das besondere elektronische Anwaltspostfach sorgt bei Anwälten und Mitarbeitern immer noch für eine Vielzahl von Fragen zu Organisation, Umsetzung und Technik. Zahlreiche gesetzliche und technische Entwicklungen seit der Vorauflage dieses Werkes machten jetzt eine gründliche Überarbeitung erforderlich. So wurden die neue Fernsignatur, das beA Fernsignaturpaket und die Basiskarte 2. Generation ebenso eingearbeitet wie auch die Rechtsprechung bis einschließlich September 2022.
Tags: beA, ERV, Anwaltverlag
Die Neuauflage verschafft wieder einen schnellen und verlässlichen Überblick über die Rechtsprechung des sich ständig wandelnden Kfz-Schadensersatzrechts. Die ausgewählten Entscheidungen sind – thematisch sortiert – vom Autor bearbeitet und auf den wesentlichen Inhalt, der zu ihrem Verständnis und der Arbeit in der Praxis erforderlich ist, reduziert worden. Dies verschafft dem Anwalt einen schnellen Zugriff auf die einschlägige BGH-Rechtsprechung.
Im Mittelpunkt der aktuellen Auflage steht die neue Rechtslage zu Solo-Selbstständigen und Scheinselbstständigkeit, vor allem die Reform des Statusfeststellungsverfahrens, sowie insbesondere die gesetzlichen Neuerungen zu Dreiecksverhältnissen, die sich gerade auf die Arbeitnehmerüberlassung auswirkten.
Das Praxishandbuch „Wohnungseigentumsrecht", in aktueller 5. Auflage im Deutschen Anwaltverlag erschienen, wertet die maßgebliche Rechtsprechung – insbesondere der Obergerichte und des BGH – umfassend aus und weist diese nach. Viele Beispiele, Checklisten, Übersichten und Tipps liefern praktische Hinweise, um die komplexe Materie umfassend zu bearbeiten.
In der 8. Auflage der AnwaltFormulare Familienrecht sind neben Änderungen in der Gesetzgebung die aktuelle Rechtsprechung und die Fachliteratur eingearbeitet.
Die durch die Pandemie stark beschleunigte Digitalisierung revolutioniert die Arbeitswelt. Gleichzeitig müssen Unternehmen die juristischen Rahmenbedingungen für das „Arbeiten 4.0“ kennen und sich danach richten. Das Handbuch von Nicolai Besgen und Thomas Prinz liefert dazu eine systematische Darstellung für den arbeitsrechtlichen Berater. Neueste Entwicklungen, z.B. aufgrund des Betriebsrätemodernisierungsgesetzes, und neue Arbeitsformen, wie z.B. Crowdworking, werden ausführlich behandelt – sowohl individual- als auch kollektivrechtlich.
Die Neuauflage von „Anwaltsgebühren im Arbeitsrecht“ zeigt dem im Arbeitsrecht tätigen Anwalt den Weg zur angemessenen Vergütung für die Unterstützung seines Mandanten auf Basis der aktuellen Gesetzeslage auf – inklusive aller Änderungen durch das KostRÄG 2021. Dabei orientiert es sich an der praktischen Mandatsbearbeitung: beginnend bei der Mandatsannahme und endend beim Zahlungseingang.
Das Schuldrecht wird durch drei Gesetze angepasst. Durch diese Reformen kommt es zum größten Einschnitt in das Vertragsrecht seit der Schuldrechtsreform 2021. Die Neuerscheinung von Gerhard Ring liefert dazu einen kompakten Überblick, gibt Hinweise und Tipps, vermittelt die wichtigsten Kenntnisse für den Umgang mit den neuen Bestimmungen.
Das Standardwerk stellt in bewährter Weise neueste Entscheidungen, eine umfangreiche Urteilssammlung, samt Checklisten, Tipps und Formulierungsbeispiele zur Verfügung. Wie bereits die Vorlauflage werden die SchmerzensgeldBeträge 2022 in drei Produktvarianten angeboten.
Das jetzt in 10. Auflage erscheinende Standardwerk „AnwaltFormulare" aus dem Deutschen Anwaltverlag bietet zu 58 Rechtsgebieten einen Einstieg in die wichtigsten Tätigkeiten und zwar nicht nur für die klassischen forensischen Gebiete, sondern auch für die wachsende Anzahl von Bereichen, in denen der Rechtsanwalt beratend oder rechtsgestaltend tätig ist. In die Neuauflage wurden alle relevanten Gesetzesänderungen eingearbeitet. Neu aufgenommen wurden die Kapitel Aufenthaltsrecht, Asylrecht und Datenschutzrecht.
1 von 4