Deutscher Anwaltverlag. Perfekt beraten.
Zahlung per Rechnung
30 Tage Rückgaberecht
Bei Fragen sind wir gern für Sie da: 02 28 / 91 91 10
Eine Anleitung zur schnellen Einordnung und damit auch zur Beantwortung unterhaltsrechtlicher Fragen liefert der nun in bereits in 7. Auflage vorliegende Band „50 Fälle zum Unterhaltrecht“. Dazu werden die in der Praxis wichtigsten unterhaltsrechtlichen Fallkonstellationen auf der Grundlage der Rechtsprechung des BGH anhand von mittlerweile mehr als 60 Fallbeispielen ausführlich dargestellt und praxisnah erläutert.
Der Deutsche Anwaltverlag bietet ab sofort eine neue Online-Bibliothek an, speziell zugeschnitten auf die Bedürfnisse von kleinen und mittleren Kanzleien. „Anwaltspraxis Wissen“ stellt zu den gängigsten 16 Rechtsgebieten – je nach gewünschtem Umfang – bis zu 160 aktuelle Fachbücher und Periodika sowie einen smarten Gebührenrechner im schnellen Zugriff und für die unkomplizierte Onlinerecherche zur Verfügung.
Die Neuauflage liefert ein umfassendes Update im Verkehrsrecht. Berücksichtigt sind aktuelle Gesetzgebung und Rechtsprechung unter anderem zu illegalen Kraftfahrzeugrennen, E-Rollern und E-Bikes, Fahrverbot gem. § 44 StGB, standardisierten Messverfahren, Zustellung und Ladung in Bußgeld- und Strafverfahren.
Der aktuelle Band aus der Reihe „Das arbeitsrechtliche Mandat“ soll dem Allgemeinanwalt wie auch dem Fachanwalt für Arbeitsrecht und Unternehmensjuristen ermöglichen, die Herausforderung der Arbeitsvertragsgestaltung und -kontrolle mit möglichst wenig Rechercheaufwand rechtssicher zu meistern.
Das Betriebskostenrecht nimmt innerhalb des Mietrechts einen breiten Raum ein. Streitigkeiten zu diesem Thema belegen seit jeher einen Spitzenplatz in den vom Deutschen Mieterbund erhobenen Statistiken zur Beratungs- und Prozesshäufigkeit. Im Mittelpunkt der aktuellen Neuauflage stehen die Rechtsfragen rund um die BGB-Vorschriften zum Betriebskostenrecht und zur Betriebskostenverordnung.
Die Neuauflage 2020 des bewährten Ortsverzeichnisses liefert, wie gewohnt, sämtliche aktuelle Adressen und Zuständigkeitsdaten der Gerichte und Finanzbehörden sowie die Adressen der Kommunalbehörden. Ärgerliche Fristversäumnisse durch Irrläufer lassen sich dadurch einfach vermeiden.
Der Ratgeber erklärt – mit Hinweisen, Praxistipps und Musterformulierungen – die gesetzlichen Regelungen des AÜG und welche Herausforderungen und Stolperfallen auf den Anwalt, Unternehmens-/Verbandsjuristen oder Personalverantwortlichen in der täglichen Beratungspraxis zukommen. Eingearbeitet sind zudem die aktuelle, entwickelte Rechtsprechung zu den Neuregelungen sowie die neueste Fachanweisung der Bundesagentur für Arbeit
Bei verkehrsrechtlichen Fragen muss sich der Anwalt oft mit einem minimalen Gegenstandswert herumschlagen. Aufwändige Recherchen und tiefes Eintauchen in die Materie sind kaum möglich. Die Masse der verkehrsrechtlichen Mandate erfordert ein schnelles und wirtschaftliches Arbeiten. Das eingeführte Nachschlagewerk „AnwaltFormulare Verkehrsrecht" liefert dazu die notwendigen Muster, Erläuterungen und Checklisten.
Die Digitalisierung ist nicht mehr aufzuhalten – der elektronische Rechtsverkehr ist Realität. „Legal Tech“ schreckt die einen, euphorisiert die anderen. Der neue Leitfaden aus dem Deutschen Anwaltverlag stellt nicht nur die Bedeutung und die Vorteile der Digitalisierung dar, sondern liefert praktische Handlungshilfen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen, um optimale Lösungen für kleine, mittlere und große Kanzleien zu erzielen.
Die Neuauflage zum WEG aktualisiert die Erläuterungen auf der Grundlage einer Vielzahl von Entscheidungen des Bundesgerichtshofs und der Amts- und Landgerichte sowie unter Berücksichtigung zahlreicher Stimmen des aktuellen Schrifttums. Damit erhält der Nutzer eine verlässliche Orientierung im WEG-Recht und den angrenzenden Rechtsgebieten.
Das Kompendium "Verkehrsrecht auf einen Blick" liefert Schritt-für-Schritt-Anleitungen, um wiederkehrende Arbeitsabläufe bei verkehrsrechtlichen Mandaten optimal zu standardisieren.
Die Neuauflage "BGH-Rechtsprechung zum Kfz-Schadenrecht" verschafft einen schnellen Überblick über die Rechtsprechung des sich ständig wan­delnden Kfz-Schadensersatzrechts.
1 von 2