Deutscher Anwaltverlag. Perfekt beraten.
Zahlung per Rechnung
30 Tage Rückgaberecht
Bei Fragen sind wir gern für Sie da: 02 28 / 91 91 10
Psychische Belastung am Arbeitsplatz

Psychische Belastung am Arbeitsplatz

Leitfaden zur Rechtsberatung von Arbeitnehmern
39,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (Downloads ohne Versandkosten)

  • Lieferbar

  • Zahlung per Rechnung
  • 30 Tage Rückgaberecht

Bibliografische Angaben:

  • 978-3-8240-1508-5
  • Ulrike Wewers
  • 1. Auflage
  • 11. 05. 2017
  • 200 Seiten
  • broschiert
  • 14,8 x 21,0
  • 0.282 kg
Beschreibung
Rezensionen
Weiterführende Links
Bewertungen
Holen Sie sich das einzige Werk , das beim Thema „Psychische Belastung am Arbeitsplatz" die... mehr
Produktinformationen

Holen Sie sich das einzige Werk, das beim Thema „Psychische Belastung am Arbeitsplatz" die Rechte der Arbeitnehmer statt die kollektivrechtliche Arbeitgebersicht im Blick hat.

Seit dem 1. Januar 2014 sind Arbeitgeber durch das Arbeitsschutzgesetz verpflichtet, psychische Belastungen am Arbeitsplatz in die Gefährdungsbeurteilung einzubeziehen. Fälle der psychischen Gesundheitsgefährdung von Arbeitnehmern am Arbeitsplatz sind in den vergangenen Jahren zahlenmäßig extrem angestiegen und dieser Trend hält weiter an. Daraus resultiert ein erhöhter Beratungs- und Vertretungsbedarf für Anwälte in diesem Bereich des Arbeitsrechts. Viele Fragen sind im Verlauf eines Mandates zu klären:

  • Welche Rechte ergeben sich aus dem Arbeitsschutzgesetz und anderen Rechtsquellen für Arbeitnehmer?

  • Was gilt überhaupt als psychische Gefährdung am Arbeitsplatz?
  • Welche Möglichkeiten haben Arbeitnehmer, ihre Rechte auf psychische Gesundheit durchzusetzen?
  • Welche Stadien kann ein Mandat im individualrechtlichen Fall durchlaufen?
  • Wann sind welche Anträge zu stellen und was ist bei der Kommunikation mit Krankenkasse und Rechtsschutzversicherung zu beachten?
  • Welche Streitwerte gelten und wie ist die anwaltliche Vergütung zu berechnen?

Die Antworten finden Sie im neuen Praxishandbuch. Übersichtlich strukturiert und transparent aufbereitet, beleuchtet das Werk die wichtigsten Zusammenhänge und gibt konkrete Vorschläge, welche Möglichkeiten Arbeitnehmer bei einer psychischen Gefährdung am Arbeitsplatz haben. Von der Überlastungsphase über die krankheitsbedingte Arbeitsunfähigkeit bis zur Entscheidung, zu kündigen oder zu bleiben: In jeder Mandatsphase profitieren Sie von ausführlichen Handlungsempfehlungen sowie von sofort anwendbaren Mustertexten, Checklisten und Beispielen.

Die Autorin Ulrike Wewers beschäftigt sich als Anwältin seit Jahren mit der Thematik. Durch beste Kontakte zu Psychologen und Arbeitsmedizinern hat sie die Materie fundiert aufbereitet und rechtlich umfassend bewertet.

Medium: Buch
Rezensionen
RA und FA ArbR Dr. Stephan Pauly, Bonn in zap-Buchreport Oktober 2017: "(...) bietet das Buch dem arbeitsrechtlichen Praktiker neben einer Vielzahl von rechtlichen Informationen zahlreiche Praxishinweise und Formulierungsbeispiele mit konkreten Handlungsanweisungen zum taktischen Vorgehen und zur Umsetzung der Rechtslage auf den praktischen Fall. (...) Fazit: In Aufarbeitung und Breite der Themen gut aufgestellt gehört das Buch nicht nur in die arbeitsrechtliche Handbibliothek des (Arbeitnehmer)Anwalts, sondern verdient auch einen Platz in den Bibliotheken der Arbeitsgerichte und Personalabteilungen."
Weiterführende Links
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

RA und FA ArbR Dr. Stephan Pauly, Bonn mehr

Rezensionen

RA und FA ArbR Dr. Stephan Pauly, Bonn in zap-Buchreport Oktober 2017: "(...) bietet das Buch dem arbeitsrechtlichen Praktiker neben einer Vielzahl von rechtlichen Informationen zahlreiche Praxishinweise und Formulierungsbeispiele mit konkreten Handlungsanweisungen zum taktischen Vorgehen und zur Umsetzung der Rechtslage auf den praktischen Fall. (...) Fazit: In Aufarbeitung und Breite der Themen gut aufgestellt gehört das Buch nicht nur in die arbeitsrechtliche Handbibliothek des (Arbeitnehmer)Anwalts, sondern verdient auch einen Platz in den Bibliotheken der Arbeitsgerichte und Personalabteilungen."
Zuletzt angesehen