Deutscher Anwaltverlag. Perfekt beraten.
Zahlung per Rechnung
30 Tage Rückgaberecht
Bei Fragen sind wir gern für Sie da: 02 28 / 91 91 10
Das verkehrsrechtliche Mandat, Band 2: Verkehrszivilrecht

Das verkehrsrechtliche Mandat, Band 2: Verkehrszivilrecht

94,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (Downloads ohne Versandkosten)

Die eingegebene Staffelung war ungültig. Ihre Eingabe wurde automatisch angepasst.
Die Höchstbestellmenge wurde überschritten. Ihre Eingabe wurde automatisch angepasst.
Die Mindestbestellmenge wurde unterschritten. Ihre Eingabe wurde automatisch angepasst.
  • Lieferbar

  • Zahlung per Rechnung
  • 30 Tage Rückgaberecht

Bibliografische Angaben:

  • 978-3-8240-1626-6
  • Klaus Schneider
  • 8. Auflage
  • 22. 07. 2020
  • Buch
  • 920 Seiten
  • gebunden
  • 14,8 x 21,0
  • 1.341 kg
Beschreibung
Autoren
Weiterführende Links
Bewertungen
Ausgerichtet an den typischen Stationen und Inhalten der Mandatsabwicklung erläutert der Autor... mehr
Produktinformationen

Ausgerichtet an den typischen Stationen und Inhalten der Mandatsabwicklung erläutert der Autor praxisnah und anschaulich insbesondere folgende Aspekte:

  • Mandatsannahme,
  • die Anspruchsnormen,
  • die materiellen und immateriellen Schadenspositionen einschließlich des Unterhaltsschadens und der Verdienstausfall-Schadensberechnungen,
  • Aktiv- und Passivlegitimation,
  • Vergleich und Verjährung,
  • Versicherungsrecht im Verkehrsrecht.

Viele Jahre praktischer Erfahrung und Vortragstätigkeit des Autors – insbesondere in der Fachanwaltsausbildung – sorgen für ein Buch, das auch dem erfahrenen Verkehrsrechtler und dem Fachanwalt für Verkehrsrecht wertvolle Dienste leistet – nicht zuletzt durch eine Fülle von Beispielen und Praxistipps.

Folgende Neuerungen wurden u.a. in die 8. Auflage dieses Standardwerkes eingearbeitet:

  • Weiterentwicklung der Rechtsprechung vor allem im Bereich des Sachschadens, z.B. hinsichtlich der Details bei der Verweisung des Geschädigten auf eine nicht markengebundene Fachwerkstatt und der zutreffenden Ermittlung des Restwerts bei der Abrechnung auf Wiederbeschaffungsbasis.
  • Eine Vielzahl wichtiger höchstrichterlicher Entscheidungen, wie z.B. zu

      • der Zulässigkeit der Verwertung von Dashcam-Aufzeichnungen,
      • den Grenzen der zulässigen Vermischung fiktiver und konkreter Abrechnung mit den Folgen bei der Mehrwertsteuererstattung,
      • den Voraussetzungen der Erstattung von Sachverständigenkosten, UPE-Aufschlägen, Verbringungskosten und Beilackierungskosten,
      • der Relevanz eines Vermittlungsangebotes des Haftpflichtversicherers hinsichtlich eines Mietwagens,
      • den Voraussetzungen einer Nutzungsausfallentschädigung,
      • den Voraussetzungen und Bemessung der bei einer Unfallregulierung zu erstattenden Rechtsanwaltskosten,
      • den (verbleibenden) Schadensersatzansprüchen nach Inanspruchnahme der Vollkaskoversicherung,
      • der Wirksamkeit der Abtretung von Schadensersatzansprüchen an Sachverständige.

  • Die aktuelle Sterbetafel 2016/2018.

Neue Themen sind u.a.

  • das gesetzlich neu eingeführte Hinterbliebenengeld,
  • die Diskussion über die grundsätzliche Zulässigkeit der fiktiven Abrechnung,
  • ein kurzer Überblick über die in der Praxis zunehmend relevante Fahrerschutzversicherung.

Stand der Rechtsprechung ist April 2020.

Medium: Buch
Autoren
Weiterführende Links
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Rechtsanwalt Dr. Klaus Schneider, Fachan mehr

Autor

Rechtsanwalt Dr. Klaus Schneider, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Versicherungsrecht, Langenhagen
Zuletzt angesehen