Deutscher Anwaltverlag. Perfekt beraten.
Zahlung per Rechnung
30 Tage Rückgaberecht
Bei Fragen sind wir gern für Sie da: 02 28 / 91 91 10
Das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) und der ERV

Das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) und der ERV

Pflichten - Vorteile - Haftungsfallen
44,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (Downloads ohne Versandkosten)

Die eingegebene Staffelung war ungültig. Ihre Eingabe wurde automatisch angepasst.
Die Höchstbestellmenge wurde überschritten. Ihre Eingabe wurde automatisch angepasst.
Die Mindestbestellmenge wurde unterschritten. Ihre Eingabe wurde automatisch angepasst.
  • Lieferbar

  • Zahlung per Rechnung
  • 30 Tage Rückgaberecht

Bibliografische Angaben:

  • 978-3-8240-1537-5
  • Sabine Jungbauer, Werner Jungbauer
  • 3. Auflage
  • 14. 12. 2018
  • Buch
  • 424 Seiten
  • broschiert
  • 17,0 x 24,0
  • 0.711 kg
Beschreibung
Autoren
Rezensionen
Weiterführende Links
Bewertungen
Am 3.9.2018 ist das beA an den Start gegangen – und nun muss jeder Rechtsanwalt damit... mehr
Produktinformationen

Am 3.9.2018 ist das beA an den Start gegangen – und nun muss jeder Rechtsanwalt damit rechnen, dass ihm Schriftsätze von Gericht oder Behörden nur auf elektronischem Wege zugestellt werden. Spätestens am 1.1.2022 sind Rechtsanwälte verpflichtet, Ihrerseits Dokumente nur über das beA zu versenden. Höchste Zeit also, sich mit den Funktionen des beA vertraut zu machen!

Natürlich gibt es nach wie vor bei Anwälten und ihren Mitarbeitern viele Fragen zu Organisation, Umsetzung und Technik, mit denen sie sich auseinandersetzen müssen. Ein hoher organisatorischer Aufwand, bei dessen Bewältigung wir Sie gerne unterstützen möchten.

Was Sie zur Einführung und Nutzung des beA wissen sollten, haben Sabine und Werner Jungbauer im vorliegenden Buch praxisgerecht und leicht verständlich für Sie und Ihre Mitarbeiter zusammengestellt:

Welche Pflichten sind mit dem beA verbunden?

Wo kann bzw. muss man ab wann elektronisch einreichen? Welche Bundesländer haben von der Opt-out-Klausel Gebrauch gemacht?

Welche Anforderungen bestehen an Dateiformate und welche Formate dürfen nun überhaupt endgültig verwendet werden?

Welche Änderungen der Büroorganisation sind sinnvoll; welche notwendig?

Was tun, wenn die Technik „streikt"?

Muss man alles „mitmachen"? Wo kann man eigene Wege gehen?

Wie funktioniert die Postbearbeitung mittels beA?

Welche Tätigkeiten können die Anwälte auf die Mitarbeiter delegieren, welche Tätigkeiten müssen sie zwingend selbst erbringen?

Was ist künftig beim Empfangsbekenntnis zu beachten?

Auch für die technische Umsetzung und das rechtssichere ersetzende Scannen liefert Ihnen das Buch konkrete Hilfestellung:

Wie reduziere ich Dateivolumen, um auch umfangreiche Schriftsätze und Anlagen einzureichen?

Worauf sollte ich beim Kauf eines Scanners und der Dokumentenverwaltung achten?

Was ist unter „Zeitstempel" im elektronischen Rechtsverkehr zu verstehen?

Wie wirkt sich die Aufhebung des Signaturgesetzes auf die Nutzung des beA aus und was ändert sich durch das Vertrauensdienstegesetz?

In einem gesonderten Kapitel wird auf Rechtsprechung des BGH zum elektronischen Rechtsverkehr und heute schon erforderliche Konsequenzen eingegangen. Dem Thema Wiedereinsetzung in den vorigen Stand ist ebenfalls ein eigenes Kapitel gewidmet. Zahlreiche Tipps, Handlungshinweise und Vorsorgemaßnahmen sowie Checklisten und ein praktisches Wörterbuch mit Fachabkürzungen runden das Werk ab.

So sind Sie umfassend über die veränderten Bedingungen durch das beA und den ERV in Ihrem Kanzleialltag informiert und vermeiden haftungsrelevante Fehler.

Medium: Buch
Autoren
Rezensionen
RA Dr. Wieland Horn, München in MAV Buchbeprechungen, März 2019, S. 27: "(...) Insgesamt beeindrucken die Verbindung von technischen und rein rechtlichen Darlegungen sowei die Hinweise auf Fehlerquellen und deren Beherrschung. Das erleichtert den Einstieg in das beA und den ERV doch sehr. Wie Kindermann im Editorial schreibt, ist und bleibt die Digitalisierung für die Anwaltschaft eine Herausforderung; es gilt deshalb für jeden Anwalt, jede Anwältin, sich neu zu strukturieren, "damit der jederzeit mögliche Zugang zur Arbeit nicht alle Kräfte aufzehrt". Da hilft und kann nur nachdrücklich empfohlen werden der Griff zu Jungbauer/Jungbauer."
Weiterführende Links
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Sabine Jungbauer ist geprüfte Rechtsfac mehr

Autor

Sabine Jungbauer ist geprüfte Rechtsfachwirtin und Herausgeberin u.a. der Fallakten und der Fristentabellen; Werner Jungbauer ist Dipl.-Ing. und Geschäftsführer der ISAR-Fachseminare.
RA Dr. Wieland Horn, München in MAV Bu mehr

Rezensionen

RA Dr. Wieland Horn, München in MAV Buchbeprechungen, März 2019, S. 27: "(...) Insgesamt beeindrucken die Verbindung von technischen und rein rechtlichen Darlegungen sowei die Hinweise auf Fehlerquellen und deren Beherrschung. Das erleichtert den Einstieg in das beA und den ERV doch sehr. Wie Kindermann im Editorial schreibt, ist und bleibt die Digitalisierung für die Anwaltschaft eine Herausforderung; es gilt deshalb für jeden Anwalt, jede Anwältin, sich neu zu strukturieren, "damit der jederzeit mögliche Zugang zur Arbeit nicht alle Kräfte aufzehrt". Da hilft und kann nur nachdrücklich empfohlen werden der Griff zu Jungbauer/Jungbauer."
RVG RVG
14,00 €
NEU
NEU
NEU
Zuletzt angesehen